Stockpunkt-Erniedriger

Stockpunkt-Erniedriger von Afton begünstigen eine breite Auswahl an Basisölfunktionen bei niedrigen Temperaturen und bewahren zugleich den Viskositätsnutzen bei höheren Temperaturen.

Der Stockpunkt eines Kraftstoffs oder Öls ist die niedrigste Temperatur, bei der er/es noch fließt, wenn er/es unter bestimmten Bedingungen abgekühlt wird. In der Regel zeigt der Stockpunkt den Wachsanteil in einem Öl an. Bei niedrigen Temperaturen neigt das Wachs zur Spaltung. Es kann dann eine erhebliche Menge Öl aufstauen, den Ölfluss hemmen und die Schmierung behindern.

Zwar wird das meiste Wachs während der Basisölraffinierung entfernt, es sind jedoch hochmolekulare Gewichtsspezien nötig, um die gewünschte Zielviskosität zu erzielen. Daher werden Stockpunkt-Erniedriger zugesetzt, damit Mineralöle bei niedrigen Temperaturen eine ordnungsgemäße Funktion gewährleisten und gleichzeitig die Vorteile der Viskosität bei höheren Temperaturen erhalten bleiben. 

Gute Additive können den Stockpunkt um bis zu 40 Grad senken. Sie werden gewöhnlich dort eingesetzt, wo Mineralöl verwendet wird, meistens unter 0 °C. Sie verändern die Wachskristallgröße, hemmen das seitliche Kristallwachstum und erhalten so den größten Teil des Öls in flüssigem Zustand. 

Stockpunkt-Erniedriger werden in den meisten Schmierstoffarten eingesetzt, darunter: 

  • Kurbelkastenmotoröle
  • Automatik- und Kraftübertragungsflüssigkeiten
  • Automobilgetriebeöl
  • Traktorflüssigkeiten
  • Hydraulikflüssigkeiten
  • Umlauföle

Tritt unserer Gemeinschaft bei.

Von Zeit zu Zeit versenden wir Neuigkeiten und Informationen aus der Branche, um Sie auf dem Laufenden zu halten. Melden Sie sich an und wählen Sie Ihren bevorzugten Inhalt aus.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter